Hotline +49 1234 5678

Rhinow, Straße der Jugend: Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

10.09.2017 14:46
(Kommentare: 0)

09.09.2017, 14:30 Uhr

Eine aufmerksame Nachbarin meldete Hilferufe aus einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses. Die herbeigerufenen Retter und Polizeibeamten trafen an der besagten Wohnungstür auf einen blutverschmierten alkoholisierten jungen Mann, der sich sehr unkooperativ verhielt. Da nicht auszuschließen war, dass sich in der Wohnung möglicherweise eine weitere Person befindet, die verletzt ist, sollte die Wohnung in Augenschein genommen werden. Dabei leistete der Mieter Gegenwehr, musste zu Boden gebracht und gefesselt werden. In der Wohnung befanden sich keine weiteren Personen. Die Verletzungen des Mannes zog er sich selbst zu, indem er aus Liebeskummer seine Wohnungseinrichtung zertrümmerte. Nach einer ärztlichen Versorgung im Krankenhaus wurde er wieder entlassen. Für den Widerstand wird er sich nun verantworten müssen.

Zurück

Einen Kommentar schreiben
© All rights reserved
German English