Hotline +49 1234 5678

Gemeinde Milower Land: Schadsoftware greift Dateien in Gemeindeverwaltung an

02.12.2016 13:13
(Kommentare: 1)

01.12.2016, vormittags
Die Gemeindeverwaltung teilte der Polizei mit, dass eine unbekannte Schadsoftware Computerdateien auf mehreren Verwaltungsrechner unbrauchbar macht und kein Zugriff mehr auf diese Dateien zulässt. Auf den Bildschirmen erscheint die Aufforderung zur Zahlung einer Geldsumme in der digitalen Währung Bit-Coin für die Wiederfreischaltung der verschlüsselten Dateien.
Speziell ausgebildete Kriminaltechniker der Polizeidirektion West sicherten in dem Computersystem die notwendigen Daten, um den Verursacher der Datenveränderung bekannt zu machen und herauszufinden, wie die Schadsoftware auf die Computer gekommen ist. Zum Inhalt der betroffenen Rechner und Daten kann von Seiten der Polizei keine Auskunft gegeben werden. Die Polizei hat eine Strafanzeige wegen Erpressung und Computersabotage aufgenommen und die Kriminalpolizei in der Polizeidirektion West ermittelt.
(H. Schmidt)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Erich |

Uiuiui... Jetzt wissen wir womit so auf dem Amt während der Arbeit die Zeit vertrieben wird...

Wer weiß auf welchen Schmuddelseiten sich der Mitarbeiter rumgetrieben hat..

So ein Frütchen :D

© All rights reserved
German English