Hotline +49 1234 5678

Strategietreffen der LAG Havelland 2017 zum Handlungsfeld „Lebensqualität auf dem Land“

30.03.2017 13:33
(Kommentare: 0)

Termin: 31. März 2017, 16 bis ca. 20 Uhr

Ort: Gästehaus am Gutspark Liepe, Breite Str. 40, 14715 Nennhausen OT Liepe

Projekte der Daseinsvorsorge: Dorfgemeinschaftshäuser und soziale Infrastrukturangebote im ländlichen Raum entwickeln, betreiben und sichern

PROGRAMM

TEIL A (16 bis 17 Uhr) – Interner Teil der LAG –

TOP 1 Begrüßung und Einführung

Vorstand und Regionalmanagement der LAG Havelland

TOP 2 Bericht aus der LAG

Regionalmanagement der LAG Havelland

- Außendarstellung (Webseite, Flyer, Newsletter, digitale Karte)

- Selbstevaluierung der LAG Havelland 2016

- Zwischenevaluierung der LAG Havelland und ggf. Fortschreibung der RES 2017/18

- Rückfragen

TOP 3 Verwendung der LAG-Eigenmittel / Eigen- und Kooperationsprojekte

Regionalmanagement der LAG Havelland

- Vorschläge zum Umgang mit LAG-Eigenmitteln / Eigen- und Kooperationsprojekte

- Austausch und Abstimmung

- TED-Bedarfsabfrage zu wichtigen regionalen Themen

Pause mit Verköstigung (17 bis 17:30 Uhr)

1 Begrüßung und Einführung

Vorstand und Regionalmanagement der LAG Havelland

2 Kurzinputs

Demografie-Projekt des Landkreises Havelland

Frau Kosakow-Kutscher, Referentin Demografie-Projekt LK Havelland

Wettbewerb zur Stärkung des ländlichen Raums der IHK Potsdam

Herr Stute, Referent Ländlicher Raum IHK Potsdam

DorfDialog – Ein Angebot für aktive Dörfer und Gemeinden des Forums ländlicher Raum Netzwerk Brandenburg

Frau Angel, Projektmitarbeiter Forum ländlicher Raum - Netzwerk Brandenburg

3 Impulsbeiträge

Bürger- und Kreativhaus „Zur alten Mühle“ in Altlandsberg

Herr Kegel, Ortsbeirat Altlandsberg

Das Multiple Haus – Die neue Dorfmitte. Ein Modell aus Sachsen-Anhalt

Frau Reichenbach-Behnisch, rb Architekten Leipzig

DORV-Zentrum und weitere Konzepte der ländlichen Nahversorgung

Herr Frey, DORV UG Jülich

4 Gemeinsame Diskussion anhand von Leitfragen

Moderation/ Gesprächsführung: Regionalmanagement der LAG Havelland Was sind die Anforderungen an ein tragfähiges und zukunftsorientiertes Nutzungs-/Konzept? Inwieweit muss und kann die regionale Versorgung mit sozialen Infrastrukturangeboten und Angeboten der Nahversorgung berücksichtigt werden? Welche Partner/ Akteure müssen und können bei einer Projektentwicklung eingebunden werden? Wie können die wirtschaftlichen Aspekte (Errichtung, Betrieb, Folgekosten etc.) angemessen ermittelt und berücksichtigt werden? Welche Unterstützungsmöglichkeiten bestehen seitens der LAG Havelland e.V.? Wie können die Projektauswahlkriterien in der LEADER-Region Havelland diese Ansprüche erfüllen?

5 Abschluss

Ausklang bei Imbiss und Getränken

Stand: 21.03.2017

Zurück

Einen Kommentar schreiben
© All rights reserved
German English